Flummi

Flummi

Aktuelles

Was so passiert!! Termine, Ereignisse, Buchankündigungen und -besprechungen... was uns gefällt und was nicht... und Geschichten von Spikey.

............................................................

frauflummi@flummidiebuchhandlung.de

Kochbuch - eine Empfehlung

AktuellesPosted by Kitty Görner Mon, August 21, 2017 14:34:42
Mein Mann und ich sind ja beide berufstätig, und wir sind froh, wenn wir abends schnell was auf den Teller bekommen - - lecker sollte es sein, nicht lange dauern in der Zubereitung, und nicht so schwer im Magen liegen.
Da haben wir vor ein paar Monaten das perfekte Kochbuch gefunden:


Diese Gerichte sind leicht und wirklich schnell zu kochen: teilweise sogar in weniger als 20 Minuten. Und die Zutaten sind vielfach so, daß man sie gut vorhalten kann.

Hier ein Beispiel:

Pfannengemüse mit Erdnusssauce und Basmatireis
für 2 Personen:

400g Asiagemüse (Tiefkühl)
200 ml Gemüsebrühe (Instant)
4 TL Erdnussbutter
3 EL Creme légère
1 EL Sojasauce
1 TL Paprikapulver
Salz
Pfeffer
250 g Basmati-Expressreis
1 TL gehackter Koriander (frisch oder TK)

Das Asiagemüse mit der Brühe in eine Pfanne geben und zugedeckt ca 10 Minuten garen. Die Erdnussbutter und die Creme légère einrühren. Mit Sojasauce, Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Expressreis nach Packungsanleitung garen. Unter das Gemüse heben, auf Tellern verteilen und mit Koriander bestreut servieren.

Wenn wir Zeit hatten einzukaufen, mischen wir gerne noch frische Mungo-Bohnensprossen darunter.

Die Rezepte sind aufgeteilt in 4 Themenbereiche:
Salate & Snacks
Hauptgerichte mit Fleisch & Fisch
Vegetarische Hauptgerichte und
Dessert & Süsses.

Mittlerweile haben wir mehr als das halbe Kochbuch durchprobiert, haben unsere Lieblingsrezepte gefunden und sind sehr glücklich damit.










Was liest DU August 17

AktuellesPosted by Kitty Görner Tue, August 08, 2017 13:08:41
Wie immer für alle zum Nachlesen meine WAZ-Besprechung vom Samstag:

Simona Morani: Ziemlich alte Helden
carl's books, 12,99 €

Ein Dorf in den Apenninen: der 96-jährige Gino will es sich nicht nehmen lassen, noch mit seiner Ape durchs Dorf zu brettern – obwohl er halb blind ist. Das ist dem neuen Polizisten ein Dorn im Auge. Ginos alte Kumpel, nur unwesentlich jünger als er, geben ihm aber Rückendeckung. Sie verstecken mit diebischer Freude die Ape im Schuppen des Baristas, bei dem sie Karten spielen und trinken und rauchen (trotz Rauchverbots).
Der Polizist kann weder die Existenz der Ape beweisen, noch sie des Rauchens überführen. Er sähe die ganze Bande lieber heute als morgen in dem neuen Seniorenheim. Aber die Freunde schaffen es mit Witz und Starrsinn, ihn immer wieder auszutricksen. Dennoch bleiben die Verwicklungen nicht aus... Die Autorin zeichnet ihre Helden sehr liebevoll. Allerdings erzählt sie die Geschichte nicht nur fröhlich und witzig, sondern auch mit nachdenklichen und melancholischen Tönen. Ich mag dieses leicht ruppige italienische Flair sehr, mir gefallen diese etwas grantelnden Charaktere der alten Männer, die sich vom Altwerden nicht unterkriegen lassen. Und weil ich selber Ape-Fahrerin bin, liebe ich natürlich alle Szenen, in denen die Ape vorkommt.



... und da ich bereits gefragt worden bin: das ist eine Ape, (siehe post 162 :O)), also unsere Ape:


Das Wort Ape ist der offizielle Name dieses mit Karosserie umbauten Kleinkraftrads, und es ist italienisch und bedeutet nichts anderes als Biene.
So hört sie sich auch an. :O))









Was liest DU Juli 17

AktuellesPosted by Kitty Görner Fri, July 14, 2017 16:31:02
Hier meine Besprechung in der WAZ, für Sie nochmal zum Lesen oder Nachlesen!

Rath & Rai, Bullenbrüder Wunderlich 19,95 €

Ein Mann ist erschossen worden. Die Mordkommission stellt Kokain bei ihm sicher. Dieses Kokain liegt auf dem Tisch im Präsidium, als der Kommissar, ein korrekter Beamter und Familienvater, von seinem Bruder besucht wird. Der ist gerade mal wieder obdach- und mittellos und nutzt die Gelegenheit, ein paar Beutelchen Kokain zu klauen. Damit begleicht er seine Spielschulden - genau bei dem Mann, in dessen Lokal das Kokain sichergestellt wurde. Das fliegt natürlich auf, und bringt beide Brüder in heillose Schwierigkeiten.

Ich mag es sehr, wenn eine Geschichte nicht nur eine gute Handlung hat, sondern auch auf besondere Art geschrieben ist. Diese ist respektlos, schnodderig, trocken und witzig erzählt. Zeitweise hat mich die Art, WIE die Autoren erzählen, so gefangen genommen, daß das, was sie erzählen, in den Hintergrund trat. Clever und witzig!



Sehr sehenswert auch das Cover mit dem Kokainbeutel... :O))





Angebote!

AktuellesPosted by Kitty Görner Mon, July 10, 2017 09:54:19
Liebe Lesefreunde,

zum bevorstehenden Ferienanfang hab ich die Angebote nach vorne geräumt - -
kommen Sie stöbern!

Jedes Taschenbuch 4.- €
jedes gebundene Buch 6.- €
jedes Bilderbuch 6.-€
Hörbücher 5.-€ / 8.- € / 10.- €

Was weg ist ist weg!



Was liest DU - Juni 17

AktuellesPosted by Kitty Görner Fri, June 30, 2017 11:08:40
Leonie Swann, Gray. Goldmann, 20 €

In der Universität von Cambridge ist ein Student von der Chapel zu Tode gestürzt und hat einen sprechenden Graupapagei zurückgelassen: Gray. Grays "temporärer Halter" wird Augustus Huff, sympathisch-neurotischer Noch-nicht-Professor, dem die Todesumstände des Studenten sehr merkwürdig vorkommen. Mit dem Papagei auf der Schulter beginnt er, die Menschen in der Umgebung des Studenten zu befragen, und gerät in so manche skurrile Situation, bevor es ihm gelingt, die Todesumstände aufzuklären.
Ich liebe den Sprachwitz und die exzellent gesetzten Pointen von Leonie Swann, sowie ihre Art, ihre Charaktere lebendig werden zu lassen. Allein, daß Gray ständig „Bad Romance“ von Lady Gaga singt („ga-ga-uh-la-laa“!!) finde ich herrlich. Jetzt, in der Erinnerung daran, muß ich immer noch schmunzeln. Dieser fast „blutfreie“ Krimi in durch und durch englischem Ambiente hat mir viel Vergnügen bereitet!


Nachtrag: Dieses Buch habe ich vor über 3 Wochen gelesen und besprochen. Und ich muß immer noch lächeln und schmunzeln, wenn ich daran denke!!

Rudel-Stempeln

AktuellesPosted by Kitty Görner Thu, June 29, 2017 10:11:45
Liebe Stempel-Fans,
vor den Sommerferien möchte ich gerne nochmal mit Ihnen stempeln!
Ich biete Ihnen ein themenfreies, offenes, lockeres, fröhliches Rudel-Stempeln an,
am Donnerstag, den 6. Juli ab 19 Uhr in der Buchhandlung.
Kostenbeitrag für den Willkommens-Prosecco und Materialnutzung ist 5 €.

Ich bitte dringend um Voranmeldung, damit ich den Platzbedarf planen kann.

Ich freue mich auf Sie!
K. Görner

neuer KP Wolf

AktuellesPosted by Kitty Görner Tue, June 20, 2017 10:31:27
So, vielen von Ihnen habe schon mit Spannung drauf gewartet: der neue Klaus Peter Wolf-Krimi ist heute morgen eingetroffen. Allerdings nicht mit Ann Kathrin Klaasen, sondern einem neuen Protagonisten (also gewissermaßen zur Halbzeit zwischen zwei Ostfriesen-Krimis :O)). Da ich den Titel nicht vorab lesen konnte. kann ich Ihnen leider nur den Verlagstext anbieten, aber der klingt ziemlich gut, finde ich:

"Er ist der Arzt in Norddeich, dem die Menschen vertrauen. Ein Doktor aus Leidenschaft. Er behandelt seine Patienten umfassend. Kümmert sich rührend nicht nur um ihre Wunden, sondern nimmt sich auch ihrer alltäglichen Sorgen an. Hört ihnen zu. Entsorgt auch schon mal einen brutalen Ehemann. Verleiht Geld, das er nicht hat. Keiner weiß, dass er ein Mann mit Vergangenheit ist. Einer anderen Vergangenheit, als manche sich das vorstellen. Der jetzt mit neuer Identität ein neues Leben lebt. Wer ist dieser Dr. Sommerfeldt?"


Auch eine neue Ausgabe des Ostfrieslandkrimi-Magazins ist hier, das ist kostenlos und zum Mitnehmen.



Was liest DU - Mai 17

AktuellesPosted by Kitty Görner Mon, May 22, 2017 14:22:32

Hier meine Besprechung in der WAZ, für Sie nochmal zum Lesen oder Nachlesen.

Alexander Oetker: Retour. Luc Verlains erster Fall
Hoffmann & Campe 16.- €

Commissaire Luc Verlain wuchs in Südfrankreich in der Nähe von Bordeaux auf und bewirtschaftete mit seinem Vater Austernbänke. Als er Polizist wurde, begann ihm die Welt in den beschaulichen Dörfern zu klein zu werden. Er liess sich nach Paris versetzen und führte dort das Leben eines Lebemanns: gutes Essen, schöne Frauen und guter Wein. Doch jetzt bekommt er die Nachricht, daß sein Vater schwer erkrankt ist. Er geht zurück ins Aquitaine, um seinem Vater zur Seite zu stehen und – wie er glaubt: nebenbei - ein bißchen kleinstädtische Poizeiaufgaben zu erledigen. Doch kaum ist er eingetroffen, kaum hat er sein Team kennengelernt, geschieht am Strand ein Mord.

Bordeaux, die Dörfer, die Surferstrände am Atlantik, das Licht und die Düfte im Süden Frankreichs… von alldem zu lesen macht Lust auf Sommer und aufs Reisen. Viel Atmosphäre und wenig Gewalt, das ist die perfekte Sommer-Unterhaltung für Krimi-Memmen wie mich.



« PreviousNext »